Im Rahmen eines Festgottesdienstes am Sonntagvormittag den 08. März 2020 ist in der Christuskirche in Neumarkt die Fastenaktion der bayerischen evangelischen Landeskirche von Oberkirchenrat Michael Martin als Mitglied des Landeskirchenamtes offiziell eröffnet worden (gerade noch rechtzeitig vor der Corona Pandemie). Am Samstagabend davor, beim Kulturabend sowie auch am Sonntag beim Festgottesdienst war der Verein Valores vom Vorsitzenden Johann Kerner mit Ehefrau Anneliese zusammen mit Kassenprüfer StR. Rainer Hortolani mit Ehefrau Marianne vertreten.

Das Motto lautet "Würdiges Leben im Alter". Die Predigt hielt Reinhart Guib, der Bischof der evangelischen Kirche in Rumänien. Mit der Fastenaktion soll nämlich heuer besonders die diakonische Arbeit in Rumänien unterstützt werden. "Es wird die Strom- Wasser - und Wärmeversorgung in den Altenheimen in den Orten Hetzeldorf und Schweischer verbessert, sagte der Bischof, der für die rund 11500 Protestanten in diesem osteuropäischen Land zuständig ist. Die meisten Protestanten leben in Siebenbürgen rund um Sibiu (Hermannstadt)

Die Neumarkter evangelische Kirchengemeinde unterhält eine Partnerschaft mit Mediasch. Ein Bus mit Gläubigen aus Rumänien kam anlässlich des Auftakts zur Fastenaktion für drei Tage nach Neumarkt. Aus Siebenbürgen stammt auch der Neumarkter stellvertretende Dekan Martin Hermann, für den das Treffen damit so etwas wie ein Heimspiel war.

Der Festgottesdienst wurde von der Kantorei und Solisten unter der Leitung von Landesmusikwart Jürgen Leutert und Kirchenmusikdirektorin Beatrice Höhn festlich umrahmt. Dekanin Christiane Murner begrüßte die Gäste, Vertreter der Diakonie, Stadträte, viele Gläubige aus dem Dekanat und Nachbarpfarrer Stefan Wingen von der Hofpfarrei. In seiner Predigt betonte Bischof Reinhart Guib, dass die Fastenaktion ein Zeichen der Solidarität für das leidgeprüfte Osteuropa sei. Beim Besuch des Martin-Schalling-Hauses und des Seniorenzentrums in Pyrbaum habe man viel über die Situation in hiesigen Altenheimen erfahren können. Der Bischof bedauerte, dass Pflegekräfte, die eigentlich auch in Rumänien benötigt werden, abgeworben werden würden. In Siebenbürgen gebe es 70 diakonische Einrichtungen, darunter auch für Straßenkinder oder Kinder, deren Eltern im Ausland arbeiten, sogenannte Euro-Waisen. Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus in Rumänien im Jahr 1989 zogen viele Siebenbürger Sachsen nach Deutschland, so dass oft nur Ärmere und Alte zurückgeblieben sind und Nachbarschaften weggebrochen seien. Die Alten in rumänischen Seniorenheimen dürfen sich soweit möglich in der Landwirtschaft nützlich machen. Die staatliche Unterstützung sei gering. "Der Wert eines Menschen ist für Gott unabhängig vom Alter oder der Leistungsfähigkeit. Gott schaut das Herz an", hob der Geistliche hervor.“Wir wollen füreinander einstehen in Europa. Wir gehören zusammen", schloss Guib.

Oberkirchenrat Michael Martin stellte bei der Eröffnung der Fastenaktion heraus, dass es beim Fasten nicht um Selbstoptimierung, sondern darum gehe, den Blick zum anderen zu öffnen und sich selbst zu besinnen. Nach einem gemeinsamen Fastenessen im Klostersaal wurden die Gäste verabschiedet.

Der Abend davor galt der Kultur. Die Christuskirche war beim Konzert der Nürnberger Bläsergruppe Philharmenka bis zum letzten Platz besetzt. Die sieben Musiker begeisterten mit ihren Arrangements für Blechbläser und Schlagzeug. Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Christoph Willibald Gluck und Johann Pachelbel waren genauso dabei wie "Imagine Yesterday" von Paul McCartney. Mit stehenden Ovationen wurde das Ensemble belohnt, das für Gottes Lohn spielte. Die Spenden galten der Renovierung der Christuskirche. Beim anschließenden Siebenbürgisch-Bayerischen Festabend gab es nicht nur Leberkäse mit Kartoffelsalat aus heimischer Erzeugung, die Rumänen brachten Zwetschgenschnaps, Kuchen und Speck mit. Eine siebenbürgische Tanzgruppe aus Nürnberg zauberte viel Temperament und Lokalkolorit auf die Bühne. Ein gemischter Chor sang Lieder im siebenbürgischen Dialekt. Pfarrer Gerhard Servatius-Depner aus Mediasch steuerte humorvolle Texte aus der Heimat bei.

Presseberichte:

Pressebericht der ev. Landeskirche Bayern !

Onlinebericht im Donaukurier "Lokales Riedenburg"!

Vorankündigung in den NN !

Anschreiben Seite 1!

Anschreiben Seite 2!

 

2020 03 06bis08 flyer vorderseite2020 03 06bis08 flyer innenseiten programm2020 03 06bis08 flyer rueckseite

2020 03 07 flyer vorderseite2020 03 07 flyer rueckseite

2020 03 07 konzert nr032020 03 07 konzert nr042020 03 07 konzert nr07

2020 03 07 nr02 siebenbuergische trachtengruppe2020 03 07 nr06 besucher2020 03 07 nr12 pfr Gerhard Servatius Depner

2020 03 07 nr19 maenner sextet Mediasch2020 03 07 nr20 maenner sextet Mediasch2020 03 07 nr22 Trio Mediasch

2020 03 08 nr02 einzug2020 03 08 nr06 einzug der geistlichen2020 03 08 nr08 begrueung dekanin Murner2020 03 08 nr23 auszug kirchenvorstand Bernhard Hammerbacher

2020 03 09 bericht seite342020 03 09 bericht und foto titelseite2020 03 09 foto zu bericht seie34

 

2020 03 11 bericht zu foto2020 03 11 foto zu bericht

Copyright © 2021 Valores Hilfe - Jugend - Kultur e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.